Personen, die aus dem Asylsystem ausscheiden: Profile, (Aus-)Wege, Perspektiven

Author(s) : Martin Stalder, Claudio Spadarotto

Source : https://www.ekm.admin.ch/dam/data/ekm/dokumentation/materialien/studie_ausscheiden_asylsystem_d.pdf

Abstract:

« Im Asylverfahren wird geprüft, ob die antragstellenden Personen asylrelevante Gründe vorbringen und diese glaubhaft machen können. Wer dies kann, wird als Flüchtling anerkannt. Wer dies nicht kann, erhält kein Asyl und ist verpflichtet, ins Herkunftsland zurückzukehren. Ist eine Rückkehr nicht zumutbar, nicht zulässig oder nicht möglich, muss eine vorläufige Aufnahme gewährt werden. Stehen der Rückkehrjedoch nicht diese Gründe entgegen, sind rechtskräftig abgewiesene Asylsuchende innert einer gesetzten Frist zum Verlassen der Schweiz verpflichtet. Asylsuchende können auch während des Verfahrens an verschiedenen Hürden scheitern und zu verschiedenen Zeitpunkten aus dem Asylprozess ausscheiden. In dieser Studie geht es um Personen, welche entweder schon während des Verfahrens ausscheiden oder die Schweiz nach einer rechtskräftigen Wegweisung verlassen müssen. Es geht um ihre Profile, ihre (Aus-)Wege und Perspektiven. Zwischen 2008 und 2017 haben knapp 230000 Personen in der Schweiz ein Asylgesuch gestellt. Mehr als 180 000 sind in diesem Zeitraum wieder aus der Schweiz abgereist, gut die Hälfte von ihnen kontrolliert, die andere Hälfte unkontrolliert. Die vorliegende Studie beschreibt, welche Wege diese Menschen einschlagen. »

 

Répondre

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l'aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s